0
Monate
0
Projektpartner
0+
Teilnehmer

Projektpartner.

Internationale Schule für Sozial- und Wirtschaftswissenschaften (ISSBS), Celje – Slowenien

ist eine dynamische private Hochschule, die im Jahr 2006 mit ca. 500 Studenten gegründet wurde. ISSBS ist im Bereich der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften auf Bachelor-, Master- und Doktorandenniveau spezialisiert. Eines der strategischen Ziele der ISSBS besteht darin, den Gedanken der sozialen Verantwortung den Studienprogrammen als Querschnittsthema zugrunde zu legen. Es sind langjährig in Forschung und Lehre erfahrene Wissenschaftler im Projekt engagiert

Mitarbeiter:
  • Dr. Nada Trunk Širca
  • Dr. Valerij Dermol
  • Dr. Eva Klemenčič
  • Natalia Sanmartin Jaramillo, MSc.
  • Marko Smrkolj
Experten aus der Türkei:
  • Dr. Müge Ayan Ceyhan (Bilgi University, Istanbul, Turkey)
  • Dr. Kenan Çayır (Bilgi University, Istanbul, Turkey)

Logo ISSBS

Institut für romologische Studien, Bildung und Kultur (IRŠIK), Murska Sobota – Slowenien

ist eine multidisziplinäre Forschungseinrichtung, die mit anderen Hochschul- und Forschungseinrichtungen verbunden ist. Das Institut führt vor allem Forschung auf dem Gebiet der romologischen und pädagogischen Studien durch. Es hat eine eigene Informations-, Dokumentationsbibliothek und arbeitet mit der Roma Union zusammen.
Mitarbeiter:

  • Jožek Horvat Sandreli
  • Dr. Janez Obreza
  • Dr. Andrej Koren
  • Anica Novak, MSc
  • Petra Tkalec Ferenčak

Logo IRŠIK

Südosteuropäische Universität (SEEU), Tetovo (Skopje) – Ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien

ist eine Hochschule, bestehend aus Fakultäten, Zentren spezialisiert auf sozioökonomische Wissenschaften. Die Universität besteht aus fünf akademischen Einheiten und zwei Forschungszentren. SEEU ermöglicht durch seine Sprachpolitik "flexibler Gebrauch von Sprachen" Möglichkeiten für Studenten, in ihrer Muttersprache (albanisch oder mazedonisch) zu studieren. Derzeit hat die Universität über 8.000 Studenten und rund 1.800 Absolventen.
Mitarbeiter:

  • Dr. Besa Kadriu
  • Dr. Veli Kreci
  • Bujar Sinani
  • Merita Zulfiu Alili

Logo SEEU

Osservatorio Centro Studi Informática Giuridica Taranto – (CSIG Taranto), Taranto – Italien

ist eine Nichtregierungsorganisation, die als Forschungszentrum auf dem Gebiet der neuen Technologien und deren Auswirkungen auf unser Leben und seine sozialen Dimension arbeitet. Es untersucht die soziale Rolle der Technologie und Formen der sozialen Integration, die durch Technologie vermittelt werden. CSIG arbeitet in enger Zusammenarbeit mit der Universität von Bari. CSIG ist im IT-Recht und im Immigrationsrecht spezialisiert und forscht seit mehreren Jahren zu Fragen der Menschenrechte, Information, Technologie, Social Networking und Migration.
Mitarbeiter:

  • Dr. Augusto Sebastio
  • Aleš Trunk, MSc

Logo CSIG

Institut für sozialwissenschaftliche Beratung GmbH (ISOB), Regensburg – Germany

ist eine private Forschungs- und Entwicklungseinrichtung. gegründet wurde. ISOB ist Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Evaluation (DGEVAL) und arbeitet nach den international anerkannten Evaluationsstandards. Sie sind in verschiedenen Arbeitsgruppen der DEGEVAL aktiv, um sicherzustellen, dass die verwendeten Methoden den neuesten Stand der Evaluationswissenschaft widerspiegeln.
Mitarbeiter:

  • Alexander Krauss M.A
  • Gerhard Stark
  • Cristina Novac M.A

Logo ISOB

Die Universität von Alicante (UA), Alicante – Spanien

wurde 1979 gegründet. Heute bildet sie etwa 28.000 Studenten (2.500 davon sind internationale Studierende) aus und bietet 42 Studien und 81 Postgraduiertenprogramme an. UA ist eine der am schnellsten wachsenden Universitäten in Spanien. UA beherbergt 227 Forschungsgruppen, die alle Fachrichtungen abdecken, von Sozial- und Rechtswissenschaften bis hin zu technologischen und experimentellen Gesundheitswissenschaften, zusammengefasst in 15 Forschungsinstituten.
Mitarbeiter:

  • Dr. Susana de Juana-Espinosa
  • Dr. Ana Rosser Limiñana
  • Rafael Lafont Deniz

Logo UA
Galerie
Galerie
Galerie
Galerie